Cyber-Mobbing

Medienpädagogik und Gewaltprävention

Beleidigungen, Drohungen, Demütigungen – was Kinder und Jugendliche einander online zumuten, ist keineswegs harmlos. Mobbing – also das Ausspielen einer Macht­position durch Feindseligkeiten und Ausgrenzung- gab es immer schon. In der Online­Kommunikation hat so ein Verhalten jedoch eine neuartige Brisanz: Bei Cyber­Mobbing sind die Angriffe rund um die Uhr präsent, das Publikum ist womöglich riesig und für Betroffene ist oft nicht nachvollziehbar, wer die Übergriffe begonnen und wei­tergeleitet hat. Für betroffene Kinder bedeutet das eine große Belastung. Und natürlich beeinträchtigt Cyber-Mobbing auch das Klima in der Gruppe insgesamt. Themenschwerpunkte des Seminars sind vor diesem Hintergrund die Auseinander­setzung mit Entstehungsbedingungen von Cyber-Mobbing, die Vermittlung von Ansatz­punkten für Präventionsarbeit sowie die Unterstützung von Betroffenen

11. März 2020
Seminar
80,- € (inkl. vegetarischer Verpflegung)
Seminarzentrum Hannover

Anmeldung | Buchungsnummer: G2010

» weitere Informationen