Igitt, wie schön…

Kindliche Sexualität in Kindertageseinrichtungen LJS: Online-Seminar

Kinder wollen die Welt begreifen – die Themen Körper und Sexualität gehören dazu und sind im Alltag mal mehr, mal weniger spannend: zum Beispiel die schwangere Erzieherin, das küssende Pärchen auf der Straße oder die Plakatwerbung mit leichtbekleideten Models – all das sind Eindrücke, zu denen sie Fragen stellen und Antworten einfordern.

Nicht immer fällt es Erwachsenen leicht, diese Fragen zu beantworten, denn trotz der großen Präsenz ist Sexualität oft schambesetzt. Aber Kinder haben das Recht, dass sie in ihrer Entwicklung altersangemessen informiert und begleitet werden.

In Kindertageseinrichtungen müssen Fachkräfte häufig flexibel und schnell reagieren: Was antworte ich auf explizite Fragen zu Körper und Sexualität? Wie weit muss ich mich mit den Einstellungen von Eltern auseinandersetzen bzw. diese mit einbeziehen? Welches Verhalten fällt unter die kindliche Neugier und an welchen Stellen muss zum Schutz der Mädchen und Jungen eingegriffen werden? Wann muss ich bei Doktorspielen intervenieren?

Es bedarf der Entwicklung von sexualpädagogischen Konzepten, um auf diese Fragen antworten geben zu können und Mitarbeiter*innen Handlungssicherheit für den Umgang mit dem Thema kindliche Sexualität zu geben. Gleichzeitig sind transparente Konzepte auch ein wichtiges Signal gegenüber den Eltern.

In dieser Halbtages-Online-Veranstaltung werden Grundlagen zu kindlicher Sexualität und Entwicklung vermittelt. Darüber hinaus wird der Blick auf alltägliche Herausforderungen und Fragen in Kindertageseinrichtungen gelegt und Ansätze zum Umgang vorgestellt.

14. Oktober

LJS: Online-Seminar Halbtages-Online-Seminar

40,- €

Anmeldung | Buchungsnummer: A2150

» mehr Informationen