Thema Gewalt

Vorbeugen – bestimmt handeln – souverän reagieren

Handlungs-Strategien statt Hilflosigkeit: Wer auf rassistische Sprüche, sexuelle Übergriffe, Drohungen oder Schlägereien angemessen reagieren will, benötigt ein vielfältiges Verhaltensrepertoire. Zu den Voraussetzungen souveränen Handelns gehört es, Gewalt und ihre Motive zu erkennen und zum richtigen Zeitpunkt einzugreifen. In den Veranstaltungen der LJS geht es um wirkungsvolle Konzepte für den Umgang mit gewalttätigen Jugendlichen und um die Sensibilisierung für die Situation der Opfer. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Prävention von Gewalt unter Kindern und Jugendlichen, auch von sexualisierter Gewalt und des Problems Cyber-Mobbing.

Referentin: Andrea Buskotte | andrea.buskotte@jugendschutz-niedersachsen.de