Kinder, die auf Handys starren

Mediennutzung von Kindern

Aktuell wächst eine Generation heran, die selbstverständlich mit dem Smartphone groß wird, digital lernt, kommuniziert und lebt. Bekamen Kinder noch vor einigen Jahren zum Wechsel in die weiterführende Schule ein eigenes Smartphone, besitzen jetzt schon zahlreiche Grundschulkinder ein eigenes Gerät. Der mobile Alleskönner in der Hosentasche birgt neben den Möglichkeiten auch Risiken.

Mädchen und Jungen können mit verängstigenden oder schockierenden Inhalten konfrontiert werden. Sie können im Internet auf Einstellungen und Verhaltensweisen treffen, die verrohen, diskriminieren und selbstgefährden. Ebenso kann die Unerfahrenheit von Kindern durch manipulierende Werbung, Kostenfallen oder das Ausspionieren persönlicher Daten ausgenutzt werden.

Die Referentinnen und Referenten der Fachtagung werfen einen Blick auf den Medienumgang von Kindern und legen den Fokus auf die Gruppe, die sich dort eher unsicher und unreflektiert bewegt. Denn diese Kinder brauchen neben den Eltern auch die Unterstützung von pädagogischen Fachkräften, damit sie sich souverän und selbstbewusst in den Onlinewelten bewegen können.

5. November
Tagung
€ 70,00 (inkl. vegetarischer Verpflegung)
Freizeitheim Vahrenwald, Hannover

Anmeldung | Buchungsnummer: M1950

» weitere Informationen