Essen, Fressen, Hungern

Essstörungen bei Mädchen und Jungen

Im Umgang mit Stress oder unangenehmen Gefühlen kann Essen für Jugendliche eine große Rolle spielen. Statt satt zu werden, steht dann die Kompensation von Langewei­le, Traurigkeit oder anderen belastenden Umständen im Fokus. Ebenso lässt sich über Ernährung der eigene Körper formen und gestalten, was für Jugendliche in der Ausein­andersetzung mit geltenden Schönheitsidealen bedeutsam sein kann. Im Umgang mit Mädchen und Jungen, die ein auffälliges Essverhalten zeigen, stellt sich pädagogi­schen Fachkräften oftmals die Frage: Wann wird aus einer ständigen Beschäftigung mit dem eigenen Gewicht ein krankhaftes Essverhalten und was ist überhaupt ein ,,normales“ Essverhalten?

Ausgehend von diesen Fragen führt das Seminar in die The­matik Essstörungen bei Jugendlichen ein, zeigt Präventionsmöglichkeiten auf und ver­mittelt Handlungsstrategien, wie Jugendliche dahingehend gestärkt und begleitet wer­den können, ein gesundes Essverhalten zu entwickeln.

4. März
Seminar
80,- € (inkl. vegetarischer Verpflegung)
Seminarzentrum | Hannover

Anmeldung | Buchungsnummer: S2030

» weitere Informationen