Kolleg*innen begleiten – beraten – motivieren – informieren

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte, die als Ansprechpartner*innen für Fragen zum Kinderschutz und als Kinderschutz-Fachkräfte ihres Teams tätig sind. Themenschwerpunkte sind Inhalte und Methoden, die geeignet sind, das Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt“ im Alltag einer Einrichtung und in der kollegialen Kommunikation zu verankern.

13. + 14. März 2023
Präsenz-Seminar zweitägig
13.03.: 10:00 – 18:00 Uhr • 14.03.: 9:00 – 17:00 Uhr
100,- € (inkl. vegetar. Verpflegung)
Stephansstift Hannover

Anmeldung | Buchungsnummer:  G2320

 

Alles eine Frage der Haltung

Gewaltprävention und Partizipation zusammendenken

Schutz vor Gewalt und Partizipation lassen sich nicht durch vereinzelte Maßnahmen verwirklichen, sie betreffen die „Kultur“ einer Einrichtung und die professionelle „Haltung“ der Mitarbeitenden insgesamt. Im Seminar werden diese Kinderrechte im Hinblick auf konzeptionelle und praxisbezogene Aspekte thematisiert.

23. März 2023 | 10:00 – 17:00 Uhr
Präsenz-Seminar
80,- € (inkl. vegetar. Verpflegung)
Seminarzentrum Hannover

Anmeldung | Buchungsnummer:  G2330

 

Sicherheit gewinnen – Unsicherheit aushalten

Was stärkt Fachkräfte im Umgang mit dem Thema Missbrauch?

Die Konfrontation mit dem Thema „sexuelle Gewalt“ ist auch für Fachkräfte herausfordernd und belastend. Verunsicherungen sind häufig und unvermeidlich. Wie Unklarheit und Verunsicherung ausgehalten und fachlich bewältigt werden können, soll bei dieser Veranstaltung diskutiert werden.

26. April 2023 | 10:00 – 16:30 Uhr

LJS: Online-Seminar Online-Tagung

50,- €

Anmeldung | Buchungsnummer: G2340

 

Wir können auch anders

Didaktisch-methodische Ansätze für Gewaltprävention in Gruppen

Alltagskonflikte können Ausgangspunkt für Gewalt, aber auch Ansatzpunkte für Gewaltvermeidung sein. Dabei helfen Rahmenbedingungen, in denen Selbstbehauptung und ein respektvoller Umgang miteinander erfahren werden. Das Seminar bietet Methoden und Anregungen für den Transfer in den Alltag an.

27. April + 03. Mai 2023 | jeweils 10.00 – 16.30 Uhr
Präsenz-Seminar, zweitägig
160,- € (inkl. vegetar. Verpflegung)
Seminarzentrum Hannover

Anmeldung | Buchungsnummer: G2350

 

Basic Jugendschutz

Strafrechtliche Inhalte auf dem Smartphone von Kindern und Jugendlichen

Harte Gewaltszenen, Memes mit rassistischen Inhalten, Hakenkreuz-Sticker oder kinderpornografische Darstellungen werden vielfach von Kindern und Jugendlichen über Social-Media-Kanäle auf dem Smartphone geteilt. Vielen von ihnen wissen nicht, dass diese Inhalte strafbar sind, egal ob sie gewollt oder ungewollt auf dem eigenen Smartphone gelandet sind. Eine strafrechtliche Einordnung gepaart mit Hinweisen, wie ein Abspeichern von Inhalten auf dem Smartphone verhindert werden kann, sowie pädagogische Hinweise zur Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen sind Schwerpunkte der Online-Fortbildung.

09. Mai 2023 | 10:00 – 13:00 Uhr

LJS: Online-Seminar Online-Halbtagesfortbildung

30,- €

Anmeldung | Buchungsnummer:  J2310

 

Queerfeindlichkeit: Diskriminierungen erkennen, entschlüsseln, bearbeiten

Die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber sexueller und geschlechtlicher Vielfalt wächst. Dennoch erfahren Menschen, die heteronormativen Vorstellungen nicht entsprechen, vielfach Diskriminierungen. Die Veranstaltung informiert über aktuelle Entwicklungen sowie Interventions- und Präventionsmöglichkeiten.

23. Mai 2023 | 9.00 – 13.00 Uhr

LJS: Online-Seminar Online-Halbtagesfortbildung

30,- €

Anmeldung | Buchungsnummer: J2320

 

Hier wird (nicht) gemobbt!

Know-how für Prävention und Intervention

Mobbing ist bedrohlich und verletzend für Betroffene und beeinträchtigt das Klima in der Gruppe insgesamt. Mit Blick auf beide Aspekte vermittelt das Seminar praxisbezogene Ansatzpunkte für die Präventionsarbeit, für die Unterstützung von Betroffenen und im Hinblick auf erprobte Interventionsmethoden.

25. Mai + 15. Juni 2023 | Jeweils 9:00 – 15:30 Uhr

LJS: Online-Seminar Online-Seminar

120,- €

Anmeldung | Buchungsnummer: G2360

 

Hatespeech – wie es wirkt und was dagegen hilft

Jugendliche sind häufig mit „Hassrede“ konfrontiert. Viele von ihnen nehmen dabei auch einen Einfluss auf das eigene Handeln wahr, im Umgang mit Hatespeech überwiegt häufig Hilflosigkeit. Vor diesem Hintergrund werden aktuelle Forschungsbefunde zu Folgen von Hatespeech und zu Ansatzpunkten für Prävention thematisiert.

22. Juni 2023 | 10:00 – 13:00 Uhr

LJS: Online-Seminar Online-Seminar

30,- €

Anmeldung | Buchungsnummer: J2350