baustein-internetDer starke angestiegene Smartphonebesitz ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine mobile Internetnutzung. Generell gilt: Je jünger
Mädchen und Jungen sind, desto intensiver sollte die Begleitung durch Erwachsene sein, um einen möglichen Kontakt zu problematischen Inhalten zu vermeiden.

Neben der Kommunikation zu Gleichaltrigen via facebook, WhatsApp und Instagram wird von den Kindern und Jugendlichen die Unterhaltung, die Informationssuche und das Online-Spielen als wichtigste Beschäftigungen im Internet genannt.

Themen dieser Fortbildung werden u.a. sein:

  1. Chancen und Gefahren durch das Internet, was nutzen Mädchen und Jungen?
  2. Smartphones schon für Kinder? Nutzen und Risikoabwägung
  3. Immer online – soziale Netzwerke: WhatsApp, facebook und Co
  4. Achtung Jugendgefährdung – welche Filtersysteme sind praktikabel und lizenziert
  5. Der gläserne Nutzer: Persönlichkeitsrechte, Datenschutz und Urheberrecht
  6. Cyber-Mobbing, Sexting, Pornografie