Neue synthetische Drogen 14.6.2012

„Legal Highs“ – Drogenkauf im Internet

Neue Erkenntnisse zur Verbreitung und Wirkung synthetischer Drogen auf der LJS-Fachtagung „Legal Highs and Research Chemicals“

Hannover, 23. 05. 2012. Medieninformation. Die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) widmet sich am 14.06. 2012 auf ihrer Fachtagung in Hannover dem Umgang von Jugendlichen mit psychoaktiven Substanzen. Drogenkauf per Mausklick: Bunt verpackte Badesalze, Düngemittel oder Kräutermischungen, die psychoaktive Chemikalien enthalten, können legal im Netz erworben werden. In Form von Fertigprodukten werden die synthetischen Substanzen als „Legal Highs“ gewinnbringend vermarktet. Angesichts der hohen Zahl und Vielfalt der enthaltenen Substanzen, so genannten „Research Chemicals“, ist die rechtliche Erfassung schwer. Weil die Drogen verhältnismäßig leicht verfügbar sind, nimmt die Zahl der jugendlichen Konsumenten europaweit zu. Neue Erkenntnisse zur Verbreitung und zum Konsum der „Legal Highs“ in Deutschland stellt Dr. Bernd Werse von der Goethe Universität in Frankfurt in seinem Einführungsvortrag um 10.15 Uhr vor.

Traudel Schlieckau, Referentin für Suchtprävention bei der LJS: „Die „Legal Highs“ aus dem Netz sind ein neuer Konsumtrend unter Jugendlichen. Die Motive sind Neugier und Probierbereitschaft. Besonders gefährlich ist, dass die meisten überhaupt keine Ahnung haben, was die bunten Beutel aus dem Internet-Head-Shop enthalten und wie sie wirken. Doch wer die Substanzen schnupft, einatmet oder isst, setzt seine Gesundheit aufs Spiel.“ Kreislaufversagen, Psychosen, Muskelzerfall und Nierenversagen sind nur einige der möglichen Wirkungen. In der Prävention setzt man daher auf Information und Beratung, wie Tom Jellinghaus von Mudra e.V., auf der Tagung erläutert. Im zweiten Teil der Fachtagung wird es um die polizeiliche Prävention in Niedersachsen und um das Internet als Markt für Drogen gehen. Den Ablauf der Veranstaltung finden Sie auf der zweiten Seite dieser Presseinformation. Über Ihre Teilnahme und Berichterstattung freuen wir uns.

Fachtagung der LJS „Legal Highs und Research Chemicals“
am 14. Juni 2012 in der Akademie
des Sports

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Beginn: 10.00, Ende: 16.00

Kontakt:
Traudel Schlieckau, LJS, Leisewitzstraße 26, 30175 Hannover, Tel. 0511 – 85 87 88,

traudel.schlieckau@jugendschutz-niedersachsen.de

Download Medieninformation und Programm „Neue synthetische Drogen“