Cyber-Mobbing: Medienkompetenz trifft Gewaltprävention


Was hilft gegen Cyber-Mobbing? (pdf)

 

 

 

Kommunikation per Internet ist aus dem Leben der meisten Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Sie organisieren dort Informationen, Kontakte und Selbstdarstellung. Wie in der analogen Welt gibt es auch im Cyber-Space Gelegenheiten für Gemeinheiten und Gewalt – Cyber-Mobbing ist deshalb für viele Mädchen und Jungen ein bekanntes Phänomen. Im Projekt „Cyber-Mobbing: Medienkompetenz trifft Gewaltprävention“ erarbeitet die LJS Methoden und Materialien für die Präventionsarbeit mit Jugendlichen.

Projekttage und Workshops für Jugendliche

Teamerinnen und Teamer der LJS führen zum Thema Cyber-Mobbing Projekttage in Schulklassen und außerschulische Workshops durch. Für die Umsetzung an Schulen ist ein Vormittag (= 6 Unterrichtsstunden) vorgesehen, die Workshops in der außerschulischen Arbeit können individuell vereinbart werden.
Informationen über die Projektarbeit in Schulklassen finden Sie … hier

Seminare für Fachkräfte in Schule und Jugendarbeit

Für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen und Fachkräfte in der Jugendarbeit wird im Rahmen des Projekts eine Fortbildung angeboten. Themen sind u.a. die Hintergründe und Folgen von (Cyber-)Mobbing sowie Handlungsorientierungen für die Prävention und Intervention.
Informationen über die Seminare für Fachkräfte finden Sie … hier


Informationen für Eltern

Mobbing beenden: Neue Broschüre für Eltern und pädagogische Fachkräfte

28 Seiten, -,80 € / ab 10 Expl. -,70 € / ab 50 Expl. -,60 €)

>> Bestellformular
>> Mail an die LJS

 

 

 

Wenn Sie mit Ihrer Klasse oder Jugendgruppe an dem Projekt teilnehmen wollen, rufen Sie uns an oder mailen Sie uns!

Andrea Buskotte | 0511-858788 | andrea.buskotte@jugendschutz-niedersachsen.de