Computerspiele in der Jugendabeit

Home Projektinfos Literatur Links Kontakt



       

Projektinfos

1. Angebote für Kinder und Jugendliche

1. Angebote für Kinder und Jugendliche

Das Projekt Hauptsache Action fördert die medienpädagogische Arbeit zum Thema Computerspiele mit Jugendlichen. Folgende Bausteine werden von freien Medienpädagoginnen und Medienpädagogen für die außerschulische Arbeit mit Mädchen und Jungen angeboten:


2. Fortbildung für pädagogische Fachkräfte


3. Medienpädagogische Elternarbeit



Let's Play-Videos in der Jugendarbeit

Let's Plays heißen die Youtube-Clips, in denen Spieler ihr Spiel filmen und es kommentieren. Gronkh und Sarazar gehören mit zu den Stars der deutschen Youtuber-Szene. Ihre Let's Plays werden von Kindern und Jugendlichen abends geschaut. Eigene Let's Plays sind recht einfach zu erstellen, wie das funktioniert wird in diesem Baustein erklärt.
Das Angebot richtet sich an maximal zwölf Mädchen und Jungen ab 12 Jahren.


Minecraft – Eine 3D-Welt nur für Jungs?

Seit Jahren begeistert das Spiel Minecraft durch die vielseitig gebotenen Möglichkeiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. In diesem Baustein soll die Faszination für diese Pixelwelt bei Mädchen geweckt werden. Neben einer kurzen Einführung in die Spielwelt von Minecraft, werden kreative Ideen vorgestellt und umgesetzt.
Zwölf Kinder ab 10 Jahren können an diesem Baustein teilnehmen.




Spieletester

Die von der USK vergebenen Alterskennzeichen für Spiele bilden häufig eine gute Gelegenheit, mit Jugendlichen über die Spiele ins Gespräch zu kommen. Dabei wird über die Kriterien der Altersvergabe informiert und Vergleiche mit anderen bekannten Spielen werden gezogen.
Spieletester können bis zu zwölf Kinder ab 10 Jahren werden.


LAN-Party für Jugendliche

Es zeigt sich oft, dass Jugendlichen ohne Beachtung der gesetzlichen Altersfreigaben spielen. Auf der LAN-Party erfahren Jugendliche beim Netzwerkspielen von altersgemäßen Spielen neue Spielerlebnisse und lernen das Spielen im öffentlichen Raum zu schätzen. Darüber hinaus wird Raum geschaffen, um über die Computerspielerlebnisse ins Gespräch zu kommen.
Bis zu 24 Jugendliche ab 12 Jahren können an einer LAN-Party teilnehmen, sofern die Hälfte der Jugendlichen ihre eigene Technik mitbringt.




Spieleaffe-Tester

Jüngere Kinder finden auf der Internetseite www.Spielaffe.de einen ersten Einstieg in die Computerspielewelt. Problematisch erscheinen oft die Verknüpfungen in den Spielen auf andere Internetseite, die durchaus nicht immer altersgerecht sind. Es fehlen bisher auch Altersangaben für die vielen Flashspiele, die von überall auf der Welt von den Anbietern zusammengetragen werden. Eine gute Chance, um mit Jüngeren auf die Problematik der Altersfreigaben einzugehen.

Zwölf Mädchen und Jungen zwischen 9 und 11 Jahren können bei der Aktion mitmachen.


NetzwerkGamez

Wenn schon nicht eine ganze Nacht, dann vielleicht mal einen ganzen Nachmittag mit und gegen Andere im Netzwerk spielen. Auch dieses niedrigschwellige Angebot macht die Altersfreigaben in Computerspielen zum Thema.
NetzwerkGamez ist für 12 Kinder ab 12 Jahren ausgerichtet.


eSports-Liga

Der Wettbewerb zwischen Teams aus verschiedenen Jugendzentren oder anderen Institutionen der außerschulischen Arbeit stehen im Fokus dieses Angebotes. Die Auseinandersetzung mit Spielen in diesem Rahmen können Ansatzpunkte für die Diskussion über Computerspiele bilden.
Den eSports Wettbewerb können Mädchen und Jungen ab 10 Jahren bestreiten.

> www.jz-esports.de