Computerspiele in der Jugendabeit

Home Projektinfos Literatur Links Kontakt


Computerspiele in der Jugendarbeit

Computerspiele bilden für viele Jungen und Mädchen einen faszinierenden Freizeitvertreib. Jungen bauen gerne fantastische Welten, messen sich in Sportspielen und favorisieren Spiele, die durch Action bestimmt sind und die als einzige Konfliktlösung die Tötung bzw. das "Auslöschen" des Feindes anbieten. Mädchen bevorzugen dagegen eher Geschicklichkeits- und Strategiespiele.

Der medienpädagogische Umgang mit Computerspielen in der Jugendarbeit ist nicht nur aufgrund der unterschiedlichen Nutzungsmotive eine Herausforderung. Das Projekt Hauptsache Action nimmt grundsätzlich die Faszination von Kindern und Jugendlichen an Spielen auf und versucht einen Rahmen für die Auseinandersetzung mit Computerspielen zu schaffen. Der so entstandene geschützte Raum bietet Platz für Gesprächsanlässe und Möglichkeiten, das eigene Spielverhalten zu reflektieren.

Die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen bietet Mädchen und Jungen in der außerschulischen Arbeit unterschiedliche medienpädagogische Projektbausteinen, um das Thema Computerspiele umzusetzen. Ort für die Thematisierung von Computerspielen könnten die offene Jugendarbeit, die Arbeit in Kinder- und Jugendheimen, in Nachmittagsangeboten in Schulen, Projektwochen, Ferienpassangebote und Angebote der kirchlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sein.

PDF download

Weitere Informationen entnehmen
Sie bitte dem Projektflyer: